Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Fremdsprachige Bücher unterliegen in aller Regel keiner Preisbindung. Für fremdsprachige Bücher deutscher Verlage gilt das BuchPrG nur, wenn diese überwiegend für den Absatz in Deutschland bestimmt sind (§ 2 Abs. 2). Dies ist regelmäßig nicht der Fall. So bleiben z.B. englischsprachige Publikationen deutscher Fach- und Wissenschaftsverlage preisbindungsfrei – sie können auch keiner wirksamen Preisbindung unterworfen werden. Ein Beispiel für Bücher, die in fremder Sprache verfasst und trotzdem für den Absatz auf dem deutschen Markt bestimmt sind, ist fremdsprachige Schullektüre. Fremdsprachige Titel müssen, soweit preisbindungsfrei, in Gesamtverzeichnissen, in Verkaufskatalogen, im „VLB“ sowie in Anzeigen mit dem Hinweis „Unverbindliche Preisempfehlung“ versehen werden. Kunst- oder Architekturbücher, die vollständig in Deutsch und Englisch verfasst sind, sind keine fremdsprachigen Bücher und unterliegen damit der Preisbindung. Preisbindungsfrei dagegen bleiben fremdsprachige Bücher, die aus dem Ausland importiert werden. Grenzüberschreitende Lieferungen