Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Ansprechpartner
Positionen

Urheberrecht

Das Urheberrecht ist zentrale rechtliche Rahmenbedingung unserer Branche. Es erkennt Menschen, die mit kreativer, geistiger Arbeit Werte schaffen, diese als Eigentum zu und macht ihre Werke dadurch handelbar. Als Eigentümer stehen dem Urheber ausschließliche Rechte zu. Er entscheidet grundsätzlich, ob, wann und wie sein Werk veröffentlicht wird und wem und im welchem Umfang er Nutzungsrechte an seinem Werk einräumt. Das Eigentumsrecht des Urhebers garantiert die Freiheit, die kreative Menschen brauchen, um selbstbestimmt arbeiten und ohne Abhängigkeit von staatlichen Subventionen ihren Lebensunterhalt verdienen zu können. Diese Kernprinzipien beanspruchen unabhängig vom technischen Wandel auch in der digitalisierten Welt Gültigkeit. Künstler und Kulturschaffende vertrauen darauf, dass mit ihren Rechten, die ihre Persönlichkeit und ihr geistiges Eigentum schützen, sorgsam umgegangen wird.

Das Urheberrecht ist die wirtschaftliche Existenzgrundlage für Autoren und Verlage und ein Grundpfeiler für den kulturelle Vielfalt unserer Gesellschaft.

Das Urheberrecht ist grundsätzlich so angelegt, dass diese Rechte nur da beschränkt werden, wo es zum Nutzen der Allgemeinheit unbedingt notwendig ist. Mit diesen Beschränkungen geht in der Regel auch die Pflicht zur Vergütung einher. Eine weitreichende Privilegierung der Nutzer durch Verankerung eigener Nutzerrechte im Urheberrecht bedeutet für den Urheber de facto eine Aberkennung seiner Ausschließlichkeitsrechte. Ein grundsätzlicher Anspruch von Verbrauchern oder Nutzern auf die Vervielfältigung, Weiterverbreitung und Bearbeitung von Werken anderer würde eine unangemessene Entwertung der zentralen Rechte von Autoren, Künstlern, Musikern, Filmschaffenden und allen anderen professionell arbeitenden Kreativen darstellen. Anpassungen der Nutzungsrechte an die digitale Wirklichkeit müssen deshalb mit Augenmaß vorgenommen werden. Voraussetzung sollte stets bleiben, dass die Interessen der Urheber im Mittelpunkt des Schutzrechtes stehen.

Nur ein starkes Urheberrecht kann hinreichende Anreize für professionelle kreative Produktion und die optimale Veredelung und Sichtbarmachung vervielfältigungswürdiger Werke liefern. Damit garantiert es der Gesellschaft den Erhalt kultureller Vielfalt und jedem Nutzer ein breites Angebot künstlerischer, literarischer und wissenschaftlicher Werke. Wir treten dafür ein, das geltende Urheberrecht in seinem Kern durchsetzungsstark zu gestalten und national wie international entschieden zu schützen.