Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Ansprechpartner
Leseförderung

LesekünstlerIn des Jahres

Ein Preis für herausragende Autorenlesungen für Kinder und Jugendliche

Welche Autorin schafft es mit ihrer Lesung, Kinder für das Lesen zu begeistern? Welcher Autor erzählt so spannend, dass ganze Schulklassen andächtig lauschen? Die IG Leseförderung prämiert jährlich den besten Vorleser oder die beste Vorleserin unter den Kinder- und Jugendbuchautoren. Ausgewählt unter den Einsendungen teilnehmender Buchhandlungen und Bibliotheken wird der Preis dem Sieger auf der Leipziger Buchmesse überreicht.

Gut geschrieben ist noch lange nicht gut vorgelesen – nicht jeder Autor vermag seine Texte so zu vermitteln, dass sein Publikum wie gefesselt zuhört. Aber es gibt sie, die Kinderbuchautoren, die ihre Geschichten so spannend vortragen. Ihnen gelingt es, ihr junges Publikum zu begeistern und für ihr Buch zu gewinnen.

Ziel des Preises ist es, eine Empfehlung für besonders gute Autorenlesungen an Buchhandlungen, Schulen und Bibliotheken weiterzugeben. Zudem sollen möglichst viele Sortimenter davon überzeugt werden, dass Veranstaltungen rund um die Leseförderung ein wichtiges Element der Kundenbindung sind.

Haben Sie einen Vorschlag für uns?

Dann senden Sie uns Ihren persönlichen Tipp bis zum 24. Januar 2019 zu. Dazu können Sie Ihren Vorschlag auf einem Antwortbogen per Fax, E-Mail oder Brief einreichen. Voraussetzung ist, dass Sie Ihren Favoriten schon einmal live bei einer Lesung erlebt haben. Mit etwas Glück können Sie eine Lesung mit dem Preisträger gewinnen. Am Wettbewerb teilnehmen können Mitgliedsbuchhandlungen des Börsenvereins und Bibliotheken. Die Entscheidung trifft eine unabhängige Jury. Der Name des Preisträgers wird auf der Leipziger Buchmesse bekannt gegeben.

Das ist die Lesekünstlerin 2019

Die Kinderbuchautorin Silke Schlichtmann wurde auf der Leipziger Buchmesse 2019 zur LesekünstlerIn des Jahres gekürt. Eindrucksvoll zeigte ihre Lesung aus „Mattis und das klebende Klassenzimmer“ (Hanser Verlag), wie sehr sie diese Auszeichnung verdient. Silke Schlichtmann, 1967 in Stade geboren, wuchs als Obstbauerntochter im Alten Land auf. Sie studierte Germanistik, Anglistik und Geschichte in Kiel, München und Trier und promovierte mit einer Studie zur Geschlechterdifferenz im Lesen um 1800. Anschließend arbeitete sie als freie Wissenschaftlerin und Lektorin. Ihr erstes Kinderbuch „Pernilla oder wie die Beatles meine viel zu große Familie retteten“ erschien 2015 im Hanser Verlag. Seitdem hat sie vier weitere Kinderbücher veröffentlicht. 2018 war sie mit „Bluma und das Gummischlangengeheimnis“ für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Silke Schlichtmann lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in München.

© Carmen Palma

Losglück: Lesung mit der LesekünstlerIn zu gewinnen

Fordern Sie Ihr Glück heraus – gewinnen Sie eine Lesung!
Unter allen teilnehmenden Buchhandlungen wird live auf der Leipziger Buchmesse eine Lesung mit dem oder der LesekünstlerIn des Jahres, unter den teilnehmenden Bibliotheken ein Buchpaket, verlost. Die Reise- und Honorarkosten übernimmt der zuständige Verlag.

Unseren Lesekünstler-Leporello, eine schöne Übersicht für Ihre Kinderbuchabteilung, schicken wir Ihnen auf Wunsch gerne zu.

Downloads