Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Kontakt

Die russischen Angriffe auf die Ukraine erfüllen uns als Börsenverein und viele in der Branche mit großer Bestürzung. Direkt an der EU-Grenze ist ein Krieg ausgebrochen, der Millionen von Menschen bedroht sowie grundlegende demokratische Freiheiten und die Menschenrechte in Frage stellt. Welche Maßnahmen ergreift der Börsenverein? Wie können Sie selbst ein Zeichen für Frieden setzen und Solidarität mit der Ukraine zeigen? Hier finden Sie laufend aktualisiert Hilfsangebote und Informationen.

Spendenaktion für ukrainische Kolleg*innen

Unterstützen Sie gezielt die Buchbranche in der Ukraine: Die Unternehmen der Börsenvereinsgruppe haben gemeinsam mit dem ukrainischen Verlags- und Buchhandelsverband (UPBA) ein Hilfsprojekt für Verlage, Buchhandlungen und Autor*innen ins Leben gerufen. Durch Spendengelder sollen die Kolleg*innen in akuter Notlage unterstützt sowie der Wiederaufbau der Buchbranche in der Ukraine gefördert werden.

Die Börsenvereinsgruppe wird das gesammelte Geld an den UPBA übergeben, der bei dem Hilfsprojekt mit der ukrainischen Toloka-Stiftung zusammenarbeitet. Dieser kann die Gelder dann zielgerichtet weiterverteilen. Pate hierfür stehen Oleksandr Afonin, Präsident des UPBA, und Mykola Chayun, Board-Mitglied beim UPBA. Um Unterstützung zu erhalten, ist keine Mitgliedschaft im UPBA erforderlich. Die Hilfsgelder sollen grundsätzlich allen Verlagen, Buchhandlungen und Autor*innen in der Ukraine zugänglich sein.

Es gibt zwei Möglichkeiten, für die Hilfsaktion zu spenden:

  1. per Überweisung an die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels | Stichwort: Ukraine | IBAN: DE13 5085 1952 0000 1249 17 | BIC: HELADEF1ERB
  2. per PayPal an ukraine-tolokaNO SPAM SPAN!@boev.de oder über die PayPal Webseite

Nutzen Sie gerne unser Poster zum Download oder das Social-Media-Motiv, um auch andere Buchmenschen auf die Aktion aufmerksam zu machen.

Zu den Downloads

    Crowdfunding-Kampagne der FEP

    Mit dem Start einer Crowdfunding-Kampagne auf der Kinderbuchmesse in Bologna sammelt das ukrainische Buchinstitut (UBI) Geld, um Kinderbücher in Europa drucken zu lassen und über Partnerorganisationen an geflüchtete Kinder zu verteilen. Der europäische Verlegerverband FEP ist Kooperationspartner, der Börsenverein unterstützt die Umsetzung in Deutschland. Mehr dazu im Börsenblatt und auf Zeit online.

    Die erste 5000er-Marge wurde erreicht und geht nach Polen. Die zweiten 5000 Euro sollen in Deutschland für den Druck von Kinderbüchern verwendet werden. Die Länder organisieren selbst, welche Bücher sie drucken, wo und wie sie diese verteilen.

    „Kultur hilft Kultur“ des Stiftungsrats NRW

    Die Online-Plattform „Kultur hilft Kultur“ bietet insbesondere Künstler*innen aus der Ukraine Informationen und konkrete Unterstützungsangebote. Hier werden Arbeitsräume, Auftrittsmöglichkeiten, künstlerische Kooperationen oder Ausbildungsmöglichkeiten vermittelt. Außerdem finden sich auf der Seite Informationen und weiterführende Links u.a. zu den Themen „Unterkunft“, „Gesundheit“ sowie Vernetzungsmöglichkeiten zu den verschiedenen Kunst- und Kultursparten.

    Plakate und Social-Media-Vorlagen

    JETZT EIN BUCH! stellt kostenlose Plakate und Social-Media-Grafiken zum Download zur Verfügung. Bestellen Sie als Mitglied des Börsenvereins kostenfrei und solange der Vorrat reicht ein gedrucktes Plakat.

    Stellungnahmen

    © Tom Schulze

    So hilft die Branche außerdem

    Auf der Schwerpunktseite des Börsenblatts zum Krieg in der Ukraine finden Sie aktuelle Infos, Bücherlisten und eine Übersicht der Hilfsaktionen aus der Buchbranche.