Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Kontakt

Neue Dekorahmen zu den Buchpreisen

Machen Sie Ihr Schaufenster mit den Preisträger*innen des Deutschen Buchpreises und Deutschen Sachbuchpreises zum Hingucker! Ab sofort können Sie bei unserem Partner MY LITTLE WINDOW exklusive Kleberahmen zu den Buchpreisen für Ihre Schaufensterdisplays bestellen. Es stehen sowohl die Edition „Roman des Jahres 2022“ und „Sachbuch des Jahres 2022“ zur Verfügung. 

Alle Informationen rund um Ihr Kooperationsangebot bei MY LITTLE WINDOW finden Sie auf unserer Seite Schaufenster-Displays von My Little Window nach dem Login.

Deko-Frames zu den Buchpreisen

Neue Preise und Änderungen bei den Paketscheinen beim Versand mit DPD ab dem 01.01.2023

Für das neue Jahr konnten wieder Sonderkonditionen mit unserem seitenreich-Partner DPD Deutschland GmbH für den nationalen Paketversand mit DPD Classic verhandelt werden. Leider ist eine Erhöhung der Preise aufgrund der andauernden Inflation und den damit verbundenen gestiegenen Energiekosten unvermeidbar. Im Jahresgespräch konnte jedoch bewirkt werden, dass die am stärksten von Ihnen, den Mitgliedern, genutzte Gewichtsklasse nationaler Sendungen bis 3 kg so gering wie möglich angehoben wird. Die Tarifliste für das Jahr 2023 steht ab sofort auf der Seite unseres Kooperationspartners zum Download bereit.

Paketscheine für Ihre Sendungen können zudem ab dem 01.01.2023 ausschließlich digital über Ihren MyDPD-Account erstellt werden. Die Nutzung handgeschriebener Paketscheine ist dann nicht mehr möglich.

Bei Fragen zu den neuen Preisen oder rund um Ihren MyDPD-Account steht Ihnen das seitenreich-Team gerne unter seitenreichNO SPAM SPAN!@boev.de zur Verfügung.

 

Logo DPD © DPD

Neue AGB ab 01.10.2022 und Preisanpassungen

Bedingt durch eine Neuaufstellung unseres Kooperationspartners PAYONE GmbH gelten bisher in einigen Unternehmensteilen verschiedene Fassungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Unser Partner aktualisiert und vereinheitlicht seine AGB daher zum 01. Oktober 2022. Bei Interesse kann die neue Fassung unter www.payone.com/agb eingesehen werden. 

Aufgrund gestiegener Beschaffungskosten bei Hardware und erhöhten Gebühren seitens der Kreditkartenorganisationen sind zudem Preiserhöhungen bei der monatlichen Terminalmiete und den Zuschlägen bei Transaktionsgebühren für Kreditkarten (sog. Scheme Fees) bedauerlicherweise unvermeidlich. Dies betrifft sowohl Kreditkarten von Firmenkunden (sog. Corporate-Cards) als auch solche, die außerhalb des EU-Zahlungsverkehrsraums ausgegeben worden sind (sog. non-EAA-Cards). Die Transaktionsgebühren für gängige Kreditkarten (wie Mastercard bzw. Maestro, Visa bzw. V-Pay oder Diners) bleiben unverändert. Die geänderten Konditionen gelten ab 01. Oktober 2022 für Neu- und Bestandskund*innen und sind für Sie hier im internen Mitgliederbereich zum Download hinterlegt. 

Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gerne an seitenreichNO SPAM SPAN!@boev.de.

Logo Payone © Payone GmbH

Neueinführung von stationären Druckern

Im Zeitraum von September bis November 2022 erhalten Sie als DPD Pickup Paketshop-Betreiber*in einen neuen stationären Drucker, mit dem Sie Paketscheine und Annahmebestätigungen künftig direkt ausdrucken können. Bisher waren dafür separate Barcodelabel und Paketannahmeblöcke notwendig. Diese Materialien werden nach der Einrichtung des Druckers hinfällig. So wird Ihre tägliche Arbeit im Paketshop noch einfacher, schneller und effizienter. 

Unser Partner informiert Sie rechtzeitig mit einer Nachricht auf Ihren Scanner, sobald Ihr Drucker versandt wurde. Die Druckeretiketten werden separat geliefert.

Weiter Informationen hierzu erhalten Sie auf der Seite unseres Kooperationspartners nach Ihrem Login oder beim Kundenservice von DPD Pickup.

 

Logo DPD © DPD

Lassen Sie sich von unserem Energieexperten beraten

Die Energiekrise in Europa dauert an und betrifft Endverbraucher wie auch die Wirtschaft gleichermaßen. Bundesweit versuchen alle Lieferanten, die gestiegenen Beschaffungskosten an ihre Kunden weiterzureichen. Ist die Erstlaufzeit abgelaufen, trudeln Preisanpassungen oder sogar Kündigungen ins Haus. 

Das wichtigste Ziel unseres Kooperationspartners bleibt auch weiterhin, Ihre Versorgung zu sichern. Die unabhängige Arbeitsweise der Ampere AG ist dabei komplett risikolos, denn Sie werden ausschließlich in neue Lieferverträge vermittelt, wenn Einsparungen für Sie eintreten – und das ohne den kompletten bürokratischen Aufwand.

Lassen Sie sich bei Interesse unverbindlich von den Energieexpert*innen der Ampere AG beraten! Gerne können Sie auch eine Vor-Ort-Beratung in Anspruch nehmen. Nähere Informationen zu unserem Partner sowie dessen Kontaktdaten finden Sie hier auf dieser Seite.

Logo Ampere © Ampere