Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Ihre Anmeldung zum Kalenderpreis 2023

Die IG Kalender sucht die besten Kalender für das Jahr 2023: Ab 1. Juni 2022 können Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Vorschläge dazu einreichen. Die Bearbeitungsgebühr liegt bei 50 Euro (netto) pro Titel.

Anders als in den vergangenen Jahren werden in diesem Jahr die bisherigen Kategorien aufgelöst. Um die Vielfalt im Kalendermarkt besser abbilden zu können, ermittelt die siebenköpfige Expert:innen-Jury eine Bestenliste mit insgesamt zehn herausragenden Titeln, die Endkund*innen auch eine Orientierung geben können.

Die Anmeldefrist für die Einreichungen endet am 15. Juli 2022.

Anmeldung

Kriterien für die zehn besten Kalender

Was zeichnet einen herausragenden Kalender aus? Die Jury sucht in den Einreichungen Antworten auf Fragen wie diese:

  • Ist der Kalender herausragend in Bezug auf Fotokonzept oder Grafikkonzept oder Nutzwert?
  • Handelt es sich um den besten Kalender bezüglich inhaltlichem Gesamtkonzept oder besticht das Konzept durch eine innovative Idee?
  • Entspricht die Gestaltungskonzeption dem Charakter und Inhalt des Kalenders?
  • Ist die Konzeption konsequent durchgehalten?
  • Wie ist die Druckqualität?
  • Sind Kalendarium und Texte gut lesbar?
  • Passt die Typografie zu dem Inhalt?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Ausstattung?
  • Ist das Gestaltungskonzept auf die Zielgruppe gerichtet?
  • Ist das Konzept übertragbar auf andere Kalender und könnte damit Vorbildcharakter haben?
  • Ist der Kalender im örtlichen Buchhandel erhältlich?
  • Wurden bei Gestaltung und Druck besondere ökologische Kriterien beachtet?

Jury des Kalenderpreises

Der Expert*innen-Jury des Kalenderpreises des Deutschen Buchhandels gehören an: Horst-Ulrich Deeg (Thalia), Stefan Hauck (MVB, Börsenblatt), Iris Hunscheid (Buchhandlung Hoffmann, Sprecherin der IG Unabhängiges Sortiment), Rolf Nüthen (IG Kalender), Susanne Rick (Hugendubel), Bernhard Schäfer (eBuch), Karin Senft (Bücher Pustet) und Ingrid Stratmann (Umbreit)