Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Kontakt
Buchhandelsaktion für das Sortiment

Lese-Reise

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) verlosen wir zum Welttag des Buches am 23. April jedes Jahr eine Vielzahl von Autorenlesungen für Kinder und Jugendliche. Die Autorenhonorare und Reisekosten werden von den Verlagen übernommen.
 

Lesung rund um den Welttag des Buches gewinnen

Die teilnehmenden Verlage der avj stellen ihre Autorinnen und Autoren kostenlos für Lesungen in bestimmten Regionen zur Verfügung. Alle Mitgliedsbuchhandlungen des Börsenvereins können sich um eine Lesung bewerben – das Los entscheidet. Um die Reisekosten überschaubar zu halten, werden die ausgelosten Buchhandlungen den teilnehmenden Autor*innen nach deren Lesegebieten zugeordnet. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt und erhalten die Kontaktdaten des entsprechenden Verlages. In Ausnahmefällen und nach Absprache mit dem entsprechenden Verlag können für Reiseaufwendungen Zusatzkosten für die Buchhandlung entstehen, sollten Sie eine Lese-Reise gewonnen haben, die nicht im angegebenen Lesegebiet der Autorin oder des Autors liegt. Die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) und der Börsenverein organisieren die Aktion zum fünfzehnten Mal.

Wir wissen nicht, wie uns die Corona-Pandemie 2022 begleiten wird, dennoch möchten wir gerne zusammen mit Ihnen rund um den Welttag des Buches 2022 erneut eine Lese-Reise planen und mit vielen tollen Lesungen schmücken. Wie auch in den Vorjahren sollen die Lesungen nach Möglichkeit um den 23. April stattfinden, aber selbstverständlich freuen wir uns auch über jede Lese-Reise-Lesung, die zu einem späteren Zeitpunkt organisiert wird.

Buchhandlungen sprechen die Termine für die Lesungen individuell mit den Verlagen ab und haben so die Möglichkeit, flexibel auf die Corona-bedingten Einschränkungen in der jeweiligen Region zu reagieren. Sehr gern können auch Online-Lesungen organisiert und durchgeführt werden.

Fordern Sie das Losglück heraus

Die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) hat eine Liste mit Autorinnen und Autoren zusammengestellt, die auf Lese-Reise gehen werden. 

102 Lesungen werden im Januar 2022 an Mitgliedsbuchhandlungen des Börsenvereins deutschlandweit verlost, beteiligt sind zahlreiche avj-Verlage mit 65 Autor*innen, die rund um den Welttag des Buches am 23. April 2022 für mindestens eine Lesung zur Verfügung stehen. Auch Online-Lesungen sind in Absprache mit dem jeweiligen Verlag und den Autor*innen möglich. Weitere Details, Anmeldeformular sowie die Liste der teilnehmenden Autor*innen und Verlage finden Sie hier.

Machen Sie mit – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 14. Januar 2022!

 

 

Gewinnerbuchhandlungen stehen fest

Losglück für 74 Buchhandlungen: Quer durch Deutschland lesen 54 Kinder- und Jugendbuchautoren*innen rund um den 23. April in Buchhandlungen oder vielen anderen Orten aus ihren Büchern.

Über 120 Buchhandlungen hatten sich für eine Lesung im Rahmen unserer diesjährigen Aktion Lese-Reise beworben und 74 Buchhandlungen aus ganz Deutschland konnten Ende Januar im Losverfahren ermittelt werden. 54 Autorinnen und Autoren der avj-Mitgliedsverlage (Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen) gehen nun auf Lese-Reise, die Verlage übernehmen dafür Honorar- und Reiskosten.

Ziel der Aktion ist es, rund um den Welttag des Buches am 23. April spannende, lustige und phantasievolle Autorenlesungen für Kinder und Jugendliche in möglichst vielen Buchhandlungen oder anderen Leseorten anzubieten. Lesen ist ein Abenteuer und das kann man auf vielfältige Weise in Buchhandlungen entdecken.

2022 ist auch wieder ein besonderes Jahr: die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei und das kann jederzeit zu Einschränkungen führen. Trotzdem entführen Kinder- und Jugendbuchautor*innen ihre jungen Zuhörer*innen auch in diesem Jahr wieder bei zahlreichen Lesungen in Buchhandlungen in ferne Welten. Sollten Lesungen vor Ort nicht möglich sein, bieten die Mitwirkenden online alternative Angebote, um auch in Zeiten von Kontaktverbot Lesespaß zu vermitteln. Zudem können die gewonnenen Präsenzveranstaltungen unterjährig auch zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Fragen dazu beantworten wir Ihnen gerne.

Plakate zum Dekorieren können angefordert werden.

Herzlichen Dank für die rege Teilnahme!