Interessengruppen

Termine der Interessengruppen

Termine 2018

Januar

17./18. Januar IG Belletristik und Sachbuch, München

22. Januar IG Wissenschaftliche Bibliotheken, Frankfurt


Februar 

1.-3. Februar IG unabhängige Verlage, Tübingen

April

27./28. April IG unabhängiges Sortiment, München

Mai

2./3. Mai IG Ratgeber, Stuttgart

3./4. Mai IG Hörbuch, München

Juni 

4. Juni IG Regionalia

11. Juni IG Digital, Berlin

12./13. Juni Buchtage Berlin

Oktober

9. Oktober IG Ratgeber, Frankfurt

Details und Ansprechpartner finden Sie unter oben stehenden Verlinkungen auf den jeweiligen Seiten der Interessengruppen.

Die Geschäftsordnung der Interessengruppen zum Download.

Das Dossier Interessengruppen mit den Themen 2017 zum Download.

Interessengruppen

Im Juni 2015 hat die Hauptversammlung mit breiter Mehrheit den ersten Schritt der Strukturreform beschlossen, deren Ziele es sind, eine lebendigere Verbandsdemokratie und bessere Partizipationsmöglichkeiten zu schaffen sowie zügiger als in der bisherigen Struktur zu konkreten Arbeitsergebnissen und Entscheidungen zu gelangen.

So bilden nunmehr die Interessengruppen das Herzstück des Verbands. Die bisherigen Arbeitsgruppen und Arbeitskreise werden dabei sukzessive in Interessengruppen umgewandelt – und für alle Sparten geöffnet. Darüber hinaus sollen die Mitglieder, ebenfalls spartenübergreifend, weitere Interessengruppen bilden können – zum Beispiel, um neuen Marktakteuren eine Heimat zu bieten oder um sich aktuellen Marktentwicklungen zeitnah stellen zu können. Die Interessengruppen untergliedern sich dabei in solche mit gleicher Unternehmensstruktur (z.B. kleinere, unabhängige Sortimente, kleinere, unabhängige Verlage etc.), in Interessengruppen gleicher Programm- und Sortimentsstruktur oder in Interessengruppen mit gleichem Themenschwerpunkt (z.B. E-Commerce, Rationalisierung etc.). Vertreten werden die einzelnen Interessengruppen durch ihre Sprecher und Stellvertreter.
Neben den Interessengruppen gibt es – wie gehabt - wendige Taskforces, die sich befristet mit einem konkreten Arbeitsauftrag mit speziellen Themen befassen und mit Experten aus Mitgliedsfirmen besetzt werden.