Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Ansprechpartner
Bildung & Karriere

Netzwerke

in Kontakt mit Gleichgesinnten

CLAUS – Das NachwuchsNetzwerk in Bayern

Als Auszubildende, Studierende, Praktikanten, Volontäre und Berufseinsteiger sind Sie zur Teilnahme bei CLAUS  herzlich eingeladen. Sie kommen in den Genuss des vielfältigen und kostenlosen Angebots. Der Landesverband Bayern bietet Ihnen die Möglichkeit, bekannte Persönlichkeiten aus der Branche kennenzulernen und einen Blick hinter die Kulissen von großen und kleinen Verlagen, Buchhandlungen und branchennahen Unternehmen zu werfen.

NachwuchsNetzwerk »NaNe« in Berlin-Brandenburg

Ob Ausbildung, Volontariat oder Young Professional: Wer gerade in die Buchbranche einsteigt, ist beim NachwuchsNetzwerk „NaNe“ des Landesverbands Berlin-Brandenburg an der richtigen Stelle. Der Landesverband organisiert spannende Abendveranstaltungen vom Druckereibesuch bis zum Hörbuchverlag und Sie erhalten Einblicke, was die Branche umtreibt. Sich austauschen und miteinander ins Gespräch kommen, können Sie jedes Jahr im Februar auf der NaNe-Party. Einen ganzen Tag mit Expertengesprächen, Podiumsrunden und Karrieretipps wird Ihnen im September auf dem großen Nachwuchstreffen angeboten.

Die Jungen Verlagsmenschen

Das Netzwerk Junge Verlagsmenschen e. V. ist mit inzwischen über 800 Mitgliedern in 13 Städtegruppen der größte Nachwuchsverein der Buch- und Medienbranche. Es bietet Young Professionals, Berufsanfängern und Studierenden eine unabhängige Plattform, um sich auszutauschen, weiterzubilden und zu organisieren. Sie hinterfragen, diskutieren, gestalten und und engagieren sich in der Buchbranche. Faire Arbeitsbedingungen, angemessene Gehälter und aktive Nachwuchsförderung sind ihre Themen. Auf Stammtischen, bei Workshops und auf den Buchmessen können sich junge Branchenteilnehmerinnen und -teilnehmer vernetzen.

International Congress of Young Booksellers (ICYB)

Der „International Congress of Young Booksellers“ findet regelmäßig in einem anderen Land statt. Junge Buchhändlerinnen und Buchhändler aus verschiedenen Teilen der Welt treffen sich, um gemeinsam zu lernen, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Er wurde 1957 von der International Booksellers Federation (IBF) ins Leben gerufen, um jungen Kolleginnen und Kollegen  (bis 40 Jahre) auf der ganzen Welt einen Austausch zu ermöglichen.

Dabei steht natürlich die Präsentation der Buchbranche vor Ort im Mittelpunkt, Berichte über die Buchhandelslandschaft der übrigen Teilnehmerländer kommen aber auch nicht zu kurz. Gemeinsam bearbeitet man auf der dreitägigen Konferenz in Workshops ein Schwerpunktthema und besucht vor Ort Buchhandlungen, Auslieferungen und Verlage. So werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach  arbeitsreichen Tagen neue Ideen für ihr Land und ihre Buchhandlung mitnehmen können.

Was ist das Besondere an diesem Kongress?
Die englisch-sprachigen Fortbildungsveranstaltungen bereiten auf die Zukunft der Branche vor. Zahlreiche interessante Workshops und Vorträge werden abwechslungsreich unterbrochen von Besuchen in verschiedenen Unternehmen rund um die Buchbranche. Garantiert viel Wissenswertes über den Buchhandel anderer Länder, qualifizierte Weiterbildung im Hinblick auf zukünftige Veränderungen und nette Kontakte rund um den Globus sind jedes Jahr feste Bestandteile des Programms des ICYB.

Was reizt deutsche Buchhändlerinnen und Buchhändler am ICYB?
Hier bietet sich die einmalige Chance, mehr über die Buchhandelslandschaft in den Ländern der Teilnehmenden und natürlich am Austragungsort zu erfahren und die Stärken und Besonderheiten der eigenen Buchhandelslandschaft zu präsentieren. Der berühmte Blick über den Tellerrand öffnet Netzwerk- und Austauschchancen und lässt ganz neue Ideen plötzlich realisierbar erscheinen.

Die ICYBs der letzten Jahre

  • Belgien war 2010 Gastgeber des ICYB, der in Gent und in Brüssel stattfand.
  • 2011 ging die Reise nach Russland und der ICYB war zu Gast in Moskau unter dem Thema «The Promotion of Reading,through New Book Trading Technologies».
  • 2012 fand der Kongress in Wien statt. Drei Tage lang wurde diskutiert, sich ausgetauscht und informiert über "Booktrade 3.0. – Bricks and Clicks and Some Tricks". 2013 wurden die Jungbuchhändler eingeladen zum ICYB in Polen - Thema war: "The digital cloud and book business".
  • Im Mai 2014 trafen sich die Kongressteilnehmer in der Hauptstadt Lettlands: Riga. Das Thema: “Permanent Connection!”
  • 2015 fand der ICYB-Kongress in Köln statt.
  • 2019 fand der ICYB vom 14. bis zum 16. Mai in Oslo, Norwegen statt.