Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Ansprechpartner

Mitgliedschaften des Börsenvereins

Federation of European Publishers (FEP)

Der Federation of European Publishers gehören 29 europäische Verlegerverbände an. Die Geschäftsstelle in Brüssel unterstützt den Austausch mit den Institutionen der Europäischen Union u.a. zu den Themen Urheberrecht, Mehrwertsteuer und Verbraucherschutz. Auch die Beratung der Mitglieder zu unterschiedlichen Förderprogramme der Europäischen Union bildet einen Schwerpunkt in der Arbeit von FEP.

Präsident: Rudy Vanschoonbeek (Uitgeverij Vrijdag, Belgien)
Vizepräsident: Peter Kraus vom Cleff (Rowohlt Verlag, Deutschland)
Geschäftsführerin: Anne Bergman-Tahon

www.fep-fee.eu

FEP lädt alljährlich anlässlich der Frankfurter Buchmesse am Messe-Donnerstag zu einem "Rendez-Vous" ein. Aktuelle Branchenthemen werden mit Gästen der EU-Kommission und des EU-Parlaments sowie mit anderen Experten im Rahmen dieser Veranstaltung diskutiert. In Zusammenarbeit mit der European and International Booksellers Federation (EIBF) und dem European Writers‘ Council (EWC) organisiert FEP den European Union Prize for Literature (EUPL).

International Publishers Association (IPA)

Die International Publishers Association, mit 81 Mitgliedsverbänden aus weltweit 69 Ländern, befasst sich auf internationaler Ebene mit den Themen Urheberrecht und Publikations- und Meinungsfreiheit. Sie engagiert sich gegen die Unterdrückung und Verfolgung von Schriftstellern und Verlegern und unterstützt die Leseförderung und die weltweiten Anstrengungen zur Bekämpfung des Analphabetismus. Mit Sitz in Genf pflegt die IPA die Kontakte zur Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO).

Präsident: Hugo Setzer (Manual Moderno, Mexiko)
Vize-Präsidentin: Bodour Al Qasimi (Kalimat Group, Vereinigte Arabische Emirate)
Generalsekretär: José Borghino

www.internationalpublishers.org

Der Prix Voltaire wird durch die IPA an Personen vergeben, die sich couragiert für Publikations- und Meinungsfreiheit einsetzen. Der Preis ist mit 10.000 CHF dotiert und wird alle zwei Jahre anlässlich des IPA-Kongresses verliehen.

European and International Booksellers Federation (EIBF)

Die European and International Booksellers Federation vertritt 20 Buchhandels-Verbände aus europäischen und nicht-europäischen Ländern. Kartellrecht, Steuerrecht, Geoblocking und Leseförderung sind Themen, die EIBF u.a. gegenüber den europäischen Institutionen vertritt.

Co-Präsidenten: Fabian Paagman (Paagman, Niederlande), Jean-Luc Treutenaere (SDLC, Cultura, Frankreich)
Geschäftsführerin: Julie Belgrado

www.europeanbooksellers.eu

Auf der Frankfurter Buchmesse veranstaltet EIBF regelmäßig eine Tagung zu aktuellen Buchhandelsthemen.
In Zusammenarbeit mit der Federation of European Publishers (FEP) und dem European Writers‘ Council (EWC) organisiert EIBF den European Union Prize for Literature (EUPL).