Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Blogbeitrag Nachwuchsblog

Unser Buch des Monats Oktober: Maja Göpel »Wir können auch anders«

Voll lit – unser Buch des Monats!Nichts geht so leicht und ist doch so unendlich schwer, wie Veränderungen zu wagen. Verständlich. Denn wenn etwas funktioniert, warum sollte man daran etwas ändern? Maja Göpel beschäftigt sich mit dieser Frage.
Erstellt am 25.10.2022


Rezension von Tobias Groß

Warum sollte man neue Pfade gehen und sich in Ungewissheiten begeben? Warum? Weil wir es müssen! Weil uns die selbstverschuldete Apokalypse bald ereilen könnte und wir die Welt nicht mehr wiedererkennen werden. 

Veränderungen wären einfach, wie uns Maja Göpel mit ihrem Nachfolger zu »Unsere Welt neu denken« beweist. Mit »Wir können auch anders. Aufbruch in die Welt von morgen« zeigt uns die bekannte Ökonomin und Utopie-Expertin, dass sich die Menschheit in einem gewaltigen Transformationsprozess befindet. Alles, was bisher existierte, wird sich grundlegend verändern. Alte Gewissheiten verschwinden, Selbstverständlichkeiten verlieren ihre Gültigkeit. Doch wir brauchen keine Angst davor zu haben, denn große Transformationen und Strukturwandel hat es immer gegeben – und die Menschheit hat sie alle gemeistert. Die Lösungen für die großen Probleme unserer Tage gibt es, sie sind keine Utopie. Sie existieren und finden heute schon Anwendung. Nur in leider viel zu geringen Ausmaß. Doch der Anfang ist gemacht. 

Maja Göpels mutmachendes Buch ist einerseits ein Aufruf zur Veränderung, andererseits ein Beweis dafür, dass diese bereits geschieht. Und tatsächlich möglich ist. Auf Basis verständlich formulierter wissenschaftlicher Erkenntnisse und konkreter Beispiele, erklärt sie die Lesenden die Zukunft und macht ihnen Hoffnung – Willen zur Veränderung auf multidimensionaler Akteur:innenebene vorausgesetzt. »Wir können auch anders« ist daher eine sehr kluge Bereicherung für alle Menschen die bereit sind, die alten Wege zu verlassen. Und Mut haben, erhobenen Hauptes in die Zukunft zu gehen. Eine sehr lesenswerte und vor allem positiv-realistische Zukunftsvision. 

Maja Göpel: »Wir können auch anders«, Sachbuch, Ullstein, September 2022, 368 Seiten, 19,99 €


25.10.2022

Unser Buch des Monats Oktober: Maja Göpel »Wir können auch anders«

Voll lit – unser Buch des Monats!
Nichts geht so leicht und ist doch so unendlich schwer, wie Veränderungen zu wagen. Verständlich. Denn wenn etwas funktioniert, warum sollte man daran etwas ändern? Maja Göpel beschäftigt sich mit dieser Frage.

12.10.2022

Lesen ist nicht gleich Lesen

Ein Essay zum Thema "Lesen". - Die kommende Woche findet die Buchmesse in Frankfurt statt. Dort wollen wir das Lesen feiern. Hier ein kleiner Beitrag über die Frage wie wir zu Leser*innen werden, der vor Jahren für das Nachwuchsparlament verfasst wurde.

22.09.2022

Unser Buch des Monats September: Daniela Dröscher »Lügen über meine Mutter«

Voll lit – wir küren wieder unser Buch des Monats!
Daniela Dröschers autofiktionaler Roman ist nicht nur unser Buch des Monats, sondern auch auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis! Warum es ein Favorit auf die Auszeichnung ist, das lest ihr hier.