Initiativen des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht der Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Pressemitteilungen

In der Buchbranche durchstarten: Start-ups mit Geschäftsideen für CONTENTshift Förderprogramm gesucht

Förderprogramm führt Start-ups mit Expert*innen und Investor*innen zusammen / Gründer*innen aus dem In- und Ausland können sich ab sofort bewerben / 10.000 Euro Siegesprämie
Erstellt am 01.03.2023


Der CONTENTshift-Accelerator geht in die achte Runde: Auch in diesem Jahr sucht die Buchbranche nach Start-ups aus aller Welt, die mit ihren Innovationen – seien sie analog oder digital – die Welt der Bücher bereichern. Hierzu zählen beispielsweise Tools zur optimierten Content-Erstellung, neue KI-basierte Anwendungen, die Zeit beim Kundenmanagement sparen, oder auch analog anwendbare Produkte. Mit dem Förderprogramm verfolgt die Börsenvereinsgruppe das Ziel, Gründer*innen den Einstieg in die Buchbranche zu erleichtern. 

Zugang zu Top-Entscheider*innen aus unterschiedlichen Geschäftsfeldern

Für Start-ups zahlt sich die Teilnahme gleich doppelt aus: Zum einen erhält das Sieger-Start-up eine Prämie in Höhe von 10.000 Euro, zum anderen erhalten alle Teilnehmenden exklusiven Zugang zur hochkarätigen Jury, bestehend aus Top-Entscheider*innen der Buchbranche. Die Jury steht den Start-ups unter anderem während drei intensiver Workshoptage im September mit Rat, Tat und besten Kontakten zur Seite.
 
Die Jury setzt sich in diesem Jahr zusammen aus: Martina Fiddrich (Cornelsen Verlag), Nina Hugendubel und Per Dalheimer (Buchhandlung Hugendubel), Detlef Büttner und Leif Göritz (Lehmanns Media/Buchhandlung Thalia), Colin Hauer (Hörbuch Hamburg), Wolfgang Pichler (MANZ Verlag und Buchhandlung), Jasmin Ahluwalia und Philipp Neie (Schweitzer Fachinformationen), Stefanie Penck (TeNeues Verlag), Ronald Schild (MVB) sowie Lennart Schneider (selbstständiger Strategieberater) als branchen-externer Partner des Programms.

Niels ’t Hooft, Sieger des CONTENTshift-Accelerators 2022 (Start-up: Immer.App) sagt:
„Besonders gut hat mir am CONTENTshift-Accelerator gefallen, dass die Jurymitglieder alle ganz oben in der Wertschöpfungskette der Buchbranche stehen. Es sind nicht nur junge Angestellte, die gerne mit ein paar Start-ups sprechen würden, sondern es sind wirklich die CEOs und andere hochrangige Menschen, die sich auskennen und uns ein klares und gut umsetzbares Feedback geben konnten. Das war sehr wertvoll für uns.“

Ablauf des Programms

Die Bewerbungsphase startet ab sofort und endet am 8. Mai 2023. Zunächst wählt die Jury die besten zehn Bewerbungen aus, nach einem ersten Pitch-Event ziehen davon fünf Start-ups in die Coaching-Phase ein. Wer „Start-up des Jahres 2023“ wird, entscheidet die Jury nach einer öffentlichen Pitch-Runde der Top Fünf auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober. 

Während des gesamten Prozesses profitieren die teilnehmenden Start-ups von gesteigerter Aufmerksamkeit durch intensive Medienarbeit der Börsenvereinsgruppe. 
 
Alle Details zu Programm, Ablauf und Anmeldung:
www.contentshift.de/apply

 
Social Media: 
Facebook: @Contentshift 
Instagram: @Contentshift 
Twitter: @ShiftingContent 
Hashtag: #contentshift 
 
Über CONTENTshift

CONTENTshift ist eine Initiative der Börsenvereinsgruppe, die neue Geschäftsmodelle für den deutschsprachigen Buchmarkt in ihren Fokus stellt. Sie umfasst neben dem Accelerator auch regelmäßige Pitch-Events („Eisbrecher“) und ein Newsletter-Angebot. Die Initiative wurde ins Leben gerufen, um Gründer*innen zu fördern, Start-ups mit der Buchbranche zu vernetzen und Informationen rund um neue Geschäftsmodelle weiterzugeben.

Über die Börsenvereinsgruppe 
 
Die Börsenvereinsgruppe ist Interessenvertretung und zentraler Dienstleister der deutschen Buchbranche. Die Gruppe besteht aus dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und seinen Wirtschaftstöchtern Frankfurter Buchmesse und MVB, dem mediacampus frankfurt sowie der Holding Börsenverein des Deutschen Buchhandels Beteiligungsgesellschaft. Von Interessenvertretung, Kulturprojekten bis hin zu Messeorganisation, Aus- und Weiterbildung, Verlag und Technologiedienstleistungen bündeln sich hier Service- und Bildungsangebote für die Buch- und Medienbranche.  
 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 13 06 292
presse@boev.de