Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Blogbeitrag IG Produktmetadaten

Deutsche Übersetzung der Thema-Klassifikation Version 1.5

Im April wurde von EDItEUR die Version 1.5 der Thema-Klassifikation veröffentlicht. Die Peergroup “Thema-Klassifikation” hat sich daraufhin an die Arbeit gemacht und die 398 neuen Codes übersetzt sowie die 990 Aktualisierungen bearbeitet.
Erstellt am 12.12.2022


Im April wurde von EDItEUR die Version 1.5 der Thema-Klassifikation veröffentlicht. Die Peergroup “Thema-Klassifikation” hat sich daraufhin an die Arbeit gemacht und die 398 neuen Codes übersetzt sowie die 990 Aktualisierungen bearbeitet.

Seit 05.09.2022 sind diese von EDItEUR veröffentlicht und können dort bezogen werden:

Version 1.5 categories and codes in German(Excel, HTML, XML and JSON)

Thema-Browser

Der Thema Browser von EDItEUR wurde ebenfalls bereits mit der deutschen Übersetzung aktualisiert und ist wie gewohnt hier zu finden:

https://ns.editeur.org/thema/de

Durch die Funktion “Ein-/Ausblenden der Versionsnummer” kann man beim Browsen schnell und einfach erkennen, mit welcher Version ein Code hinzugekommen (Add) oder verändert (Mod) wurde.

Nachdem das VLB, die Barsortimente, Metadaten-Lieferanten und Systemanbieter die neue Übersetzung in ihre System übernommen haben werden, beginnt in den Verlagen die Arbeit, wofür wir ein paar Hilfestellungen geben möchten:

1. Neue Codes prüfen

Prüfen Sie, ob die neuen Codes für Ihre Titel relevant sind und pflegen diese ggf. nach oder ersetzen Sie bisherige Codes.

Den schnellsten Überblick verschafft man sich sicherlich durch ein PDF von EDItEUR, das alle neuen Codes und Modifikationen zusammenfasst:

Listing of all new subject codes and qualifiers for version 1.5 (April 2022) (PDF)

Ein Beispiel:

Ein Kochbuch über das Grillen hatte bisher (mangels einer genaueren Klassifikationsmöglichkeit) den Code WBS “Kochen mit speziellem Zubehör”.

Mit Version 1.5 wurde WBS nun mit drei Unterkategorien erweitert:

WBSB   - Kochen mit speziellem Zubehör oder Techniken: Grillen

WBSC   - Kochen mit speziellem Zubehör oder Techniken: Heissluftfritteusen / Airfryer

WBSD   - Kochen mit speziellem Zubehör oder Techniken: langsames Kochen / Slow Cooking

Unser Beispiel-Grill-Kochbuch erhält nun die natürlich die Kategorie

WBSB   - Kochen mit speziellem Zubehör oder Techniken: Grillen.

Dafür wird die Oberkategorie WBS entfernt.

2. Aktualisierungen/Modifikationen prüfen

Durch die Integration von neuen (Unter)-Kategorien in der Thema-Klassifikation mussten einige bestehende Bezeichnungen/Headings, aber auch die Scope Notes, angepasst werden, damit ggf. eindeutig ist, wo ein Titel einzusortieren ist.

Hinweis: Es wurden keine Headings gelöscht oder vollständig geändert, sondern lediglich ergänzt (um einen weiteren Aspekt des Themas zu verdeutlichen), gekürzt (wenn für einen Aspekt ein eigener neuer (Unter)-Code hinzugefügt wurde) oder umformuliert.

Verlagseitig sollten diese Aktualisierungen ebenfalls geprüft werden, da eventuell die Backlist davon betroffen ist.

Hier ein kleiner Leitfaden, wie dafür vorgegangen werden kann:

  1. Laden Sie sich die Excel-Datei der Thema-Klassifikation in der deutschen Übersetzung herunter: https://www.editeur.org/files/Thema/1.5/v1.5_de/20221114_Thema_v1.5_de.xlsx .
  2. Filtern Sie in Spalte B “Status” nach “Modification v1.5”.
  3. Filtern Sie in ggf. Spalte D “Code” nach den für Ihr Verlagsprogramm relevanten Kategorien.
  4. Gleichen Sie die Headings und Scope Notes mit den Titeln, bei denen diese Codes vergeben wurden, ab. Ändern Sie ggf. den Code bei den entsprechenden Titeln.

Überarbeitungen in der deutschen Übersetzung von Version 1.5

Neben der Übersetzung der neuen Headings und Scope Notes wurde die Beschäftigung mit der Thema-Klassifikation von der PG auch dafür genutzt, diverse Fehler und Unsauberkeiten im Deutschen zu bereinigen. Da dies an vielen Stellen passiert ist und meist nur Kleinigkeiten betrifft, verzichten wir auf eine vollständige Auflistung dieser Anpassungen.

YN - Umbenennung in Kinder/Jugendliche: Allgemeine Interessen

Eine größere Änderung möchten wir aber an dieser Stelle erwähnen:

Der komplette Ast YN wurde von Kinder/Jugendliche: Sachbuch in Kinder/Jugendliche: Allgemeine Interessen umbenannt.

Für diesen Schritt haben wir uns aus zwei Gründen entschieden. Erstens ist diese Übersetzung näher am Englischen Original (“General Interest”) und zweitens hoffen wir damit die immer wiederkehrende Frage, ob man Kinder-/Jugend-Belletristik-Codes (YF*) oder Bilderbuch-Codes (YB*) mit Kinder-/Jugend-Sachbuch-Codes (YN*) kombinieren dürfe, zu beantworten.

Die Antwort lautet nämlich: Ja.

So kann beispielsweise ein historischer Abenteuerroman für Kinder oder Jugendliche, der von Piraten handelt, so korrekt klassifiziert werden:

  • YFC                     Kinder/Jugendliche: Action- und Abenteuergeschichten (Main-Subject)
  • YFT                      Kinder/Jugendliche: Historische Romane
  • YNHA1               Kinder/Jugendliche: Allgemeine Interessen: Piraten
  • 3MLQM             1750 bis 1759 n. Chr.

Aktualisierte Version des Best Practice “Arbeiten mit Thema”

Das Best Practice für Verlage “Arbeiten mit Thema” ist zur Frankfurter Buchmesse in der  vierten Version erschienen. Neu sind diesmal sog. Mindmaps, die als Checklisten in Verlagen fungieren können, um die Einpflege von Thema-Subjects und -Qualifiern für die Mitarbeitenden einfacher zu machen und homogene Ergebnisse zu erzielen.

 


13.01.2023

Save the Date: Frühjahrstreffen 2023

Am 20. April findet das erste Halbjahrestreffen der IG Produktmetadaten in Frankfurt statt.

16.12.2022

Praktisches Arbeiten mit thema - Version 4.0

Die Version 4.0 der Best Practice "Praktisches Arbeiten mit thema" wurde veröffentlicht.

12.12.2022

Deutsche Übersetzung der Thema-Klassifikation Version 1.5

Im April wurde von EDItEUR die Version 1.5 der Thema-Klassifikation veröffentlicht. Die Peergroup “Thema-Klassifikation” hat sich daraufhin an die Arbeit gemacht und die 398 neuen Codes übersetzt sowie die 990 Aktualisierungen bearbeitet.