Initiativen des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht der Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Bundesverband

Rüdiger Bertram ist „Lesekünstler des Jahres 2022“

IG Leseförderung des Börsenvereins wählt Rüdiger Bertram zum besten Vorleser unter den Kinder- und Jugendbuchautor*innen / Preisverleihung und Filmvorführung “Der Pfad” im Kino Moviac in Baden-Baden / Video zur Preisverleihung in wenigen Tagen abrufbar
Erstellt am 10.03.2022


Der Kinder- und Jugendbuchautor Rüdiger Bertram ist Lesekünstler des Jahres 2022. Mit der Auszeichnung kürt die Interessengruppe (IG) Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zum fünfzehnten Mal einen oder eine Kinderbuchautor*in, deren Lesungen das junge Publikum besonders begeistern. Die Preisverleihung fand in diesem Jahr nicht wie gewohnt auf der Leipziger Buchmesse, sondern heute im Kino Moviac in Baden-Baden statt. Im Anschluss an die Ehrung war dort die aktuelle Romanverfilmung seines Buches „Der Pfad“ zu sehen. Ein Video der Veranstaltung ist in wenigen Tagen abrufbar unter: www.boersenverein.de/lesekuenstlerin-des-jahres

Tanja Eger, Sprecherin der IG Leseförderung und Jurymitglied, über den diesjährigen Lesekünstler: „Rüdiger Bertram ist ein Allround-Talent. Er kann nicht nur hervorragend unterhalten, sondern auch im gleichen Maße zum Nachdenken anregen. Er sucht echten Austausch mit seiner jungen Leserschaft, ganz gleich, welche Altersgruppe ihm gerade gegenübersitzt. Seine Bücher, oftmals liebevoll illustriert von seinem Freund Heribert Schulmeyer, reichen von Erstlesebüchern bis hin zu Jugendbüchern. Ich schätze an seiner Arbeit, dass er immer auch den Spaß am Lesen vermittelt. Ich freue mich sehr, nicht nur eine tolle Veranstaltung heute mit ihm zu haben, sondern ihm auch noch diese verdiente Auszeichnung überreichen zu dürfen.“ 

Für die Auszeichnung „Lesekünstler*in des Jahres“ können Buchhandlungen und Bibliotheken Autor*innen empfehlen, die sie als Vorleser*innen für Kinder oder Jugendliche in Buchhandlungen, Bibliotheken oder Schulen erlebt haben. Aus allen Vorschlägen wählt die IG Leseförderung den oder die Lesekünstler*in des Jahres. Ziel des Preises ist es, eine Empfehlung für besonders eindrucksvolle Autor*innenbegegnungen zu geben. Medienpartner sind das Fachmagazin Börsenblatt sowie die Leipziger Buchmesse. 

Der Ausgezeichnete 

Rüdiger Bertram wurde 1967 in Ratingen geboren und lebt mit seiner Familie in Köln. Bereits während seines Studiums in Geschichte, VWL und Germanistik schrieb Bertram für den WDR Hörfunk. Danach ließ er sich an der damaligen Schreibschule Köln e.V. - der heutigen internationalen filmschule köln (ifs) - zum Drehbuchautor ausbilden. Sein erstes Kinderbuch „Thelonius in der Sofawelt“ schrieb er, als sein Sohn fünf Jahre alt war. Seitdem erschienen zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, die auch in verschiedene Sprachen übersetzt wurden. Der Autor hält Lesungen an Schulen, in Buchhandlungen und auf Kinder- und Lesefesten rund um den Globus. Außerdem bietet er Workshops an. 2020 wurde sein Roman „Der Pfad“, erschienen im cbj Verlag, unter der Regie von Tobias Wiemann verfilmt. Das Drehbuch schrieb Bertram zusammen mit Jytte-Merle Böhrnsen. Seine Bücher werden unter anderem in den Verlagen cbj, Südpol und Ueberreuter veröffentlicht. 

Material zum Herunterladen gibt es hier: www.boersenverein.de/pressefotos

  • Autorenfoto Rüdiger Bertram (JPG), honorarfreie Nutzung bei Angabe des Copyrights: Philipp Ramakers 
  • Logo Lesekünstler*in 2022 (JPG)  

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 13 06 292
presse@boev.de