Initiativen des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht der Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Bundesverband

Helga Frese-Resch zur neuen Co-Sprecherin der IG Meinungsfreiheit gewählt

Helga Frese-Resch übernimmt Nachfolge von Margit Ketterle als Co-Sprecherin der IG Meinungsfreiheit
Erstellt am 22.03.2024


Helga Frese-Resch, stellvertretende Verlegerin bei Kiepenheuer & Witsch, ist neue Co-Sprecherin der Interessengruppe (IG) Meinungsfreiheit des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Frese-Resch ist seit Mitte 2023 Mitglied der IG Meinungsfreiheit. Sie übernimmt das Amt von Margit Ketterle, die seit 2021 Co-Sprecherin war und nun ihre Tätigkeit als Verlagsleitung Sachbuch bei Droemer Knaur beendet. Michael Lemling, Geschäftsführer der Münchner Buchhandlung Lehmkuhl, wurde außerdem als Co-Sprecher bestätigt. Die Entscheidung fiel auf der heutigen IG-Sitzung am 22. März 2024.

„Ich freue mich, als neue Co-Sprecherin gemeinsam mit Michael Lemling die Aktivitäten der IG Meinungsfreiheit voranzutreiben. Die Meinungsfreiheit als eines unserer höchsten Freiheitsrechte ist weltweit durch repressive Systeme, Propaganda, Hetze, und Populismus bedroht. Daher ist es immer wieder aufs Neue wichtig und nötig, dass wir für die Freiheit des Wortes eintreten. Die Arbeit der IG Meinungsfreiheit ist in diesen herausfordernden Zeiten wichtiger denn je. Unser aller Engagement ist gefragt, um freiheitliche demokratische Werte zu erhalten.“, sagt Helga Frese-Resch.

Michael Lemling, Co-Sprecher der IG: „Ich freue mich die IG Meinungsfreiheit weiterhin als Co-Sprecher unterstützen zu dürfen. Ich danke Margit Ketterle für ihren großen Einsatz in der Interessengruppe und für die Meinungsfreiheit.“

Die IG Meinungsfreiheit des Börsenvereins tritt für Meinungs- und Publikationsfreiheit im In- und Ausland ein. Mit Projekten, Veranstaltungen und Aktionen wollen die in der IG versammelten Verlage, Buchhandlungen und Buchlogistiker dafür sorgen, dass die Meinungsfreiheit als existenzielle Grundlage der Buchbranche und als zentraler Wert freier und demokratischer Gesellschaften anerkannt und realisiert wird. Mit dem Aktionsschwerpunkt „Woche der Meinungsfreiheit“, die vom 3. bis 10. Mai 2024 zum vierten Mal stattfindet, hat die IG ein bleibendes Format geschaffen, das jährlich vom Tag der Pressefreiheit bis zum Gedenktag an die Bücherverbrennung in Deutschland auf die Bedeutung der Meinungsfreiheit hinweist. 

Pressefoto von Helga Frese-Resch zum Download: www.boersenverein.de/pressefotos


19.04.2024

KI, E-Rechnung, Wirtschaftlichkeit: Fachausschüsse des Börsenvereins tagten in Frankfurt

Börsenverein stellt Ergebnisse der Fachausschuss-Sitzungen vom 17. April 2024 vor.

18.04.2024

Welttag des Buches 2024: Über 1,1 Millionen Schulkinder in ganz Deutschland erhalten Buchgeschenk

Teilnahmerekord: Mit rund 50.600 Klassen nehmen so viele Schülerinnen und Schüler an der 28. Ausgabe von „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum diesjährigen Welttag des Buches teil wie noch nie.

17.04.2024

Woche der Meinungsfreiheit 2024: Vielfältiges Programm für Demokratie, Debatte und Frieden

Breites Bündnis aus über 70 Partnern / Programm mit über 60 Veranstaltungen, Diskussionen und Aktionen: www.woche-der-meinungsfreiheit.de/programm / Bundesweite Unterstützung von Verlagen, Buchhandlungen, Bibliotheken und Pressevertrieb