ABC des Zwischenbuchhandels

Im November 2017 erschien die achte Auflage des ABC des Zwischenbuchhandels:

Download: ABC des Zwischenbuchhandels, 8. Auflage (PDF)

Auf Anfrage erhalten Interessierte ein gedrucktes Exemplar. Kontakt: Sarah Harnecker, Leitung Ressort Zwischenbuchhandel, Telefon: 069 1306-312 , E-Mail: zwibu@boev.de.

Das Glossar wird nach und nach aktualisiert. 

Open Source

Die „offene Quelle“ ist das Gegenstück zum Open Access bzw. zum Open Content. Wie lange sie (umsonst) sprudeln kann, hängt davon ab, wie weit sich die Einspeiser (Urheber) und Vermittler (Plattformen, Suchmaschinen usw.) anderweitig finanzieren können (vgl. Open Access/Open Content). Die bisherigen Geschäftsmodelle des Buchhandels basieren auf der Sichtung, Qualitätskontrolle und Bearbeitung angebotener „Manuskripte“ durch die Lektorate der Verlage. Alle Beteiligten, von den Autoren/Urhebern über den Herstellenden Buchhandel bis zum Verbreitenden Buchhandel, leben von den Umsätzen mit den Käufern ihrer Produkte. Noch offen sind verschiedene Problemfelder der „Open Source“, so z. B. die angemessene Honorierung von Autoren/Urhebern, die nicht immer sichere Quellenlage, die oft mangelhafte oder fehlende Qualitätsprüfung und nicht zuletzt der Schutz der Urheber- und Persönlichkeitsrechte (Datenschutz).